Pulse Bus Concept 2055

Das Zukunftskonzept zeigt einen autonom fahrenden Bus im Jahr 2055. Das Fahrgestell und die Kabine sind hierbei voneinander unabhängig um ein hohes Maß an Flexibilität zu ermöglichen. Dies ermöglicht, dass das Fahrgestell für eine Vielzahl an Schwerlast Transporten genutzt werden kann.

Dimensionen

Der Bus ist 10 Meter lang, 3 Meter hoch und 2,5 Meter breit. Das macht ihn ein kleines Stück kürzer als aktuelle Busse, da davon ausgegangen wird, dass mehr und mehr Menschen eigene selbstfahrende PKWs besitzen werden, bzw. auf carsharing zurückgreifen. Nichtsdestotrotz bleibt der Bus die günstigere Alternative.

Fahrwerk & Kabine

Das Fahrwerk und die Kabine bestehen aus zwei separaten Teilen. Das hat auf der einen Seite den Vorteil, dass das Fahrwerk auch für andere Transporte genutzt werden kann. So wird aus dem Bus durch das Austauschen der Kabine beispielsweise ein Cargo Transport oder ein Krankenwagen. Auf der anderen Seite kann bei einem Schaden oder einer sinkenden Batterieleistung das Fahrwerk automatisch ausgetauscht werden.

Bushaltestelle

Da es keinen Fahrer mehr gibt, der bspw. die Fahrkarten kontrolliert und verkauft, wurde auch die Bushaltestelle an sich neu überdacht. Die Bushaltestelle ist nun mehr wie ein Wartebereich zu dem man nur mit einem gültigen Ticket Zugang hat. Um ein reibungsloses Einsteigen zu gewährleisten, findet die Fahrkartenkontrolle nicht direkt an der Bustür statt.